Sonntag, 6. Januar 2019

Super ausgeschildert #11: GRAMMATIKÜBUNGEN

Oha, fast genau ein Jahr ist es her, dass ich mal wieder was in meiner Rubrik "Super ausgeschildert" gepostet habe... Das schreit nach einer Fortsetzung!

Wenn die Grammatik tatsächlich vor die Hunde geht, bringt uns der Dativ auch nix mehr!


Achtung vor die Dativ!

Weitere merkwürdige Schilder:
#1: Der Bremsschwellensurfer
#2: Der göttliche Zeigefinger
#3: Peanuts
#4: Sackgasse
#5: Die Kleiderfrage
#6: Das Schilderduell
#7: Verstopfung
#8: Wachsamer Nachbar
#9: Surreal
#10: Die Antwort

Montag, 31. Dezember 2018

MONATSIMPRESSIONEN / DEZEMBER 2018

Fragt mich nicht, wie ich eigentlich dazu gekommen bin, hier schlechte Konzertfotos zu posten... Moi, je ne sais pas... Aber: Besser schlechte Fotos als gar keine Fotos???? Öhm, ich weiß nicht, ob ich da eventuell eine Redewendung oder eine Gehirnwindung fehlinterpretiert habe... Egal. Da müsst ihr durch, wenn euer gute Vorsatz des Jahres 2018 war, alle meine Blogbeiträge bis zum Ende zu lesen... Aber einen kleinen Trost habt ihr: Das Jahr ist fast rum... Und überlegt euch fürs nächste Jahr lieber ein paar weniger masochistische Vorsätze!!!!

In der KvU fand am 7. Dezember ein Solikonzert für die Berliner Obdachlosenhilfe statt und es spielten DIE ANDERE MUTTER, MUFFENKLAUS (Foto), OT SAULOCH und FREI SCHNAUZE.




Im Clash gab's am 15. Dezember auch ein Solikonzert, diesmal für Das Syndikat, mit ACH WAS, SLAMTILT und ES WAR MORD (Foto):



Bei KNOCHENFABRIK  (und MOPED ASCONA als Vorband) war ich auch noch am 21. im SO36, aber da wurde so wild gepoogt, dass ich mich nicht getraut habe, meine Kamera nur eine Sekunde lang hochzuhalten, aus Angst, sie würde mit stagediven wollen und würde nie mehr gesehen...

Immerhin bekam ich in diesem Monat noch Besuch, so dass ich ein paar Touribilder zeigen kann:

Alexanderplatz

Brandenburger Tor

KvU Frauenklo, am A.

Naturkundemuseum, Dino-A.

Verlinkt bei den Monatsimpressionen der Fredissimas.


Samstag, 29. Dezember 2018

Einkaufswagen-Content

Mobilität in Berlin, ein Stil(l)eben, das ich für das Fellmonsterchen auf Leinwand gebannt habe:


Bildinterpretationen sind ausdrücklich gewünscht.

Mittwoch, 5. Dezember 2018

MERKWÜRDIGES AM MITTWOCH / Blaulicht

Wir wollen keine... Bullensteine...

"Halt! Stehen bleiben!"- Stein


(dieses Exemplar wurde in der Steinesammlung des Naturkundemuseums aufgefunden)

Freitag, 30. November 2018

Monatsimpressionen / NOVEMBER 2018

Vielleicht schaffe ich auch irgendwann mal wieder ein anderes Thema... Wieder mal ein Monat nur Monatsimpressionen, aber wenn die nicht wären, würde hier ja kompletten Stillstand herrschen...

Ich glaube, es war ein Rekordmonat... besser gesagt ein Monat mit einem Rekordtief... denn ich habe selten so WENIGE Fotos gemacht wie in diesem Monat... Tagsüber war ich sehr wenig unterwegs, abends viel, aber dann ist es meist eh zu dunkel für meine Kamera...

Daher auch... ihr ahnt es schon... diese schlechten Konzertbilder:

HeWhoCannotBeNamed von The Dwarves (04.11. im Wild at Heart), schräg, aber unvergesslich:



Grade 2 (19.11. im Trinkteufel), auch dieses Konzert war für mich unvergesslich, weil ich sie ja schon mal in Berlin bewundern durfte, aber das auf einer etwas größeren Bühne. Die Jungs haben im Trinkteufel sogar für umsonst gespielt. Der Spendeneintritt ging an die Obdachlosenhilfe und es wurden zudem Sachspenden gesammelt.


Es war ein schöner Monat mit vielen Freundestreffen, viel Besuch und Kneipenausflüge und fotografieren tue ich meist aber nur, wenn ich alleine unterwegs bin. Daher auch nur die geringe Auswahl:




Diesen kleinen Besucher darf ich euch aber auch nicht vorenthalten:






Mittwoch, 31. Oktober 2018

MONATSIMPRESSIONEN / OKTOBER 2018

Vielleicht sollte ich weniger arbeiten, denn jeden Monat will ich die Monatsimpressionen mit folgendem Satz eröffnen: "Ich hab's nicht geschafft, sehr viele Fotos zu machen, weil ich zu viel zu tun hatte"...

Aber zum Glück heißt "viel zu tun" nicht nur Arbeit. Ich fange dann mal an mit den inzwischen gut eingebürgerten schlechten Konzertfotos. Dann haben wir das auch erledigt und können zu den besseren Fotos übergehen... hehe

The Adicts im Huxley's Neue Welt war am 3. Oktober ein schöner (Fast-nur-Mädels-)abend:



Und ganz große Klasse waren auch The Slaves (21.10. 2018 im Lido). Da radel' ich doch an dem besagten Sonntag zu einer Verabredung für einen Waldspaziergang am Nachmittag und überfahre fast ein paar Männer, die in Oberbaumbrückennähe die Straße überqueren... Moment mal... (hier muss man sich das Geräusch von quietschenden Bremsen vorstellen)... kurz umgekehrt und den Herrn mit der Spinnennetztätowierung auf dem Schädel angetippt um zu fragen, ob es noch Karten für das Konzert abends gibt. Seine Roadies grinsen ganz vergnügt, denn tatsächlich werden sie in Berlin auf der Straße erkannt und das scheint ihnen tatsächlich Freude zu machen. Der Spinnennetztätowierter gibt mir die Hand, stellt sich mit "Hello, I'm Laurie" vor (das weiß ich doch aber schon längst, aber höflich können sie sein, die Engländer...) und bejaht, dass es an der Abendkasse noch Karten gibt. Man unterhält sich noch kurz um sich dann gegenseitig ein "See you tonight then!" zuzuwinken. Und ja, es hat sich gelohnt, denn die Zweiercombo (1 Schlagzeuger/Sänger und 1 Gitarrist/Sänger) machten Krach für 10 und mit einer unglaublichen Energie, die mich ganz schön berauscht hat.  Reinhörpflicht: The Slaves - Beauty Quest.

Und noch ein bisschen was zum Abzappeln:

Cut and Run

Cheer up London





Mal sehen, ob ich es im nächsten Monat zu irgendwelchen Konzis schaffe...

Und nun zu den Monatsfotos... hatte ich schon erwähnt, dass ich wenig Zeit zum Fotografieren hatte????






#unteilbar Demo am 13.10.2018, 242.000 Menschen demonstrieren in Berlin für Toleranz und gegen Fremdenhass!




 Einen (geänderten) Teil dieses Beitrags erscheint heute auch bei den Monatsimpressionen der Fredissimas.

Montag, 8. Oktober 2018

MONATSIMPRESSIONEN September 2018... na endlich!

September? Was war da nochmal los... Ist ja immer ein bisschen schwierig, wenn man's nicht zum letzten Tag des Monats schafft, die Impressionen fertig zu stellen, im darauf folgenden Monat zu rekapitulieren, was denn da um Himmels Willen nochmal los war. Je schneller die Zeit rennt, umso weniger schafft mein Gehirn es nämlich, mit ihr Schritt (oder Laufpass) zu halten!

Die Zurückspultaste meines Gehirns sagt: England, Belgien, Zug verpasst, Laptop kaputt, Drucker kaputt und dann muss ich doch in meinem Kalender schmulen, denn einige Demos waren dann doch in August und nicht in September... Ahja, Konzerte waren wenige, äh, eigentlich nur eins, denn ich hab nur Cock Sparrer im SO36 am 16. geschafft, aber die Notgroschen waren knapp durch die kaputte Hardware und zu tun und zu erleben war ja sonst auch genug draußen mit Sonne satt.

Also büddeschön. Ich hoffe ihr habt auch Freude an ein paar Bildchen aus meinem September:

London, St. Pancras

Whitby

Whitby

Whitby / Robin Hood's Bay

Whitby

Whitby

Cromford Mills

Cromford Canal

Belgien

Belgien

Belgien

Belgien / De Liereman

Belgien / De Liereman

Belgien / De Liereman

Aus Berlin habe ich nicht so viele Bilder... nur das obligatorische schlechte Konzertfoto:

Cock Sparrer, SO36, 16.09.2018


Im nächsten Monat dann wieder mehr aus Berlin (und auch wieder weitere schlechte Konzertbilder... LOL).

---------------

Und für Ole (siehe Kommentare):



Und für Monique:



Und Herz und Himmel fürs Engelchen:






Freitag, 5. Oktober 2018

MONATSIMPRESSIONEN... falls sich einer wundert...

... die Monatsimpressionen für September werde ich versuchen, in den kommenden Tagen nachzureichen, weil ich am letzten Tag im September nicht in Berlin war... Hier schon mal einen kleinen Vorgeschmack:


Mittwoch, 19. September 2018

TF

TF steht für Tempelhofer Feld. Ich kürze den Ort immer als TF ab, wenn ich die Übersicht in meinen Fotoordnern beibehalten will...




TF steht aber heute auch für den Turmfalken. Ich kann es einfach nicht lassen, ihn zu fotografieren, auch wenn ich bestimmt schon dutzende, wenn nicht gar hunderte Fotos von Turmfalken in den letzten Jahren gemacht habe...

Diese Herrschaften verstehen mich, denn da oben fochten Turmfalken und Krähen einen Revierkampf aus... (für meine bescheidene Kamera aber zu weit weg, sonst hätte ich hier garantiert mit Bildern angegeben! Da könnt ihr euch sicher sein!).


Irgendjemand muss ja schließlich die Stellung in Berlin halten, wenn OLe sich in Bad Kösen, alias Bielefeld, vergnügt.



Freitag, 31. August 2018

MONATSIMPRESSIONEN: August 2018

August. Arbeit. Vergnügen. Prokrastination.

Arbeit (oder wie es sich anfühlt):



Daher die willkommene Ablenkung (Prokrastination):


Und das Vergnügen:

Natur. Kultur (oder so ähnlich). Hitzewelle.Uff.

Griebnitzsee, Schwimmen gegen die Hitze.

Mal wieder >hier< gewesen. Man muss der neuen Liebe doch auch die eigene Vergangenheit zeigen...
Am Tempelhofer Feld hält es sich bei fast 40 Grad tagsüber auch besser aus als in der Wohnung.

Und an einem Tag 50km mit dem Fahrrad in der glühenden Hitze schafft man auch nur zu Zweit und weil's halt Spaß macht.
Und hier dann die "Kultur", The Briefs, klasse Band.

The Briefs im SO36 am 1. August 2018
Aber hört selbst:
https://www.youtube.com/watch?v=4qJ4ZqJ8hpM
https://www.youtube.com/watch?v=Fr-Q3xQtYN4

Danke auch an OLe für diese Fotodokumentation  der Spermbirds am 24.08. im Schokoladen (hatte selbst null Bilder gemacht):
https://die-andere-kamera.de/ich-will-keine-schokolade/

Wir sehen uns im nächsten Monat wieder.
Verlinkt bei den Fredissimas.