Samstag, 21. Juli 2018

Monatsimpressionen Juni 2018 (nachgereicht)

Tja. Am 31. Juni war ich verreist und konnte daher die Monatsimpressionen nicht wie gewohnt zum letzten Tag des Monats veröffentlichen. Während meines Englandaufenthaltes erfuhr ich dann, dass die Handmade Plattform DaWanda -  mein wichtigstes Standbein zum Verkaufen meiner Siebdruckartikel und Buttons - zum 31. August schließt und ab dem Moment war und bin ich - immer noch - damit beschäftigt, weitere Standbeine für meine Selbstständigkeit aus- und aufzubauen. Mir geht es damit nicht gut und die Zeit/Ruhe fehlt mir daher auch für vieles wie das Bloggen. Es fällt mir schwer, damit optimistisch in die Zukunft zu blicken, denn ich habe Jahre gebraucht, um den Ist-Zustand, den ich hatte, zu erreichen und reich bin ich bis dato ja schon damit nicht geworden... und das nagt an einen... Also nicht der fehlende Reichtum (doch, der auch...), aber die Unsicherheit, wie es ab September weitergeht.

Aber ich muss Kräfte sammeln und in den sauren Apfel beißen. Ich will mir nicht vorstellen, eines Tages in einer kompletten Abhängigkeit eines Arbeitgebers zu verweilen. Mein Nebenjob frisst schon so viel meiner Energie und meiner Zeit, viel mehr als ich eigentlich will, aber das Dasein eines Selbstständigen ist ein unsicheres und immerhin kann ich mir mit dem Nebenjob meine Festkosten wie Miete, Strom und Telefon absichern und eine Krankenversicherung habe ich dadurch auch *seufz*... Nur an der Freizeit mangelt es mir zur Zeit etwas. Nichtsdestotrotz habe ich mich heute aufgerafft und reiche die Juni-Bilder nach.

Es gab ein schönes Fredissimas Treffen bei Kalle in Globig:



Und hier ein paar Impressionen meiner Zeit in England:





Und ach, wenn ihr Geschenke kaufen wollt oder euch selbst mal etwas gönnen wollt, denkt doch bitte auch an die vielen tausenden Kleinunternehmer/innen, die momentan genauso wie ich unsicher in die Zukunft blicken. Die meisten von uns wird man nun bald bei Etsy finden. Ich würde mich freuen, wenn ihr uns helfen würdet, die Plattform bekannter zu machen, sei es durch den Kauf von Geschenkgutscheinen, konkreten Artikeln oder durch Mundpropaganda.

Mich findet man ab Ende August dann nur noch mit folgenden Shops (ein eigener Webshop wird aber auch in Erwägung gezogen, dann aber erst, wenn ich meine bisherigen Internetpräsenzen aufgestockt habe):

CHERRY BOMB - SIEBDRUCK
CherryBombBerlin.etsy.com
fairmondo.de/users/cherrybomb
amazon.de/handmade/Cherry-Bomb-Berlin

KIRSCHBLÜTEN-TSUNAMI – BUTTONS,
MAGNETE, TASCHENSPIEGEL, FLASCHENÖFFNER
KirschbluetenTsunami.etsy.com
fairmondo.de/users/kirschbluten-tsunami
amazon.de/handmade/Cherry-Bomb-Berlin



Kommentare:

  1. Ich bin fest davon überzeugt, dass deine Zukunft wieder rosig wird.
    Falls du dann Hilfe beim Bau deines Geldspeichers brauchst, du weißt ja wie ich zu erreichen bin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist lieb (die rosige Zukunft). Beim Geldspeicher kannst du dir dann schon mal Gedanken über die Höhe des Sprungbretts machen... 5 Meter oder eher doch gleich 10 Meter, wenn man optimistisch denkt?

      Löschen
    2. Ich habe mir schon Gedanken gemacht, wie ich den Abfluss mache und wie lang das Rohr zu mir sein muss.

      Löschen
    3. Ich wusste nicht, dass deine Wohnung so groß wie eine Lagerhalle ist!

      Löschen
    4. Mist, dann muss ich wohl noch mal umziehen.

      Löschen