Dienstag, 30. Dezember 2014

Voll hippes Hippie Upcycling Stirnband aus Upcycling Verpackungschips

Bastelmessies aller Länder, ihr habt Recht mit dem Wahn zum Horten von Bastelmaterial!... Ich sag's euch gleich: Schmeißt bloooooooooooß keine Verpackungschips weg. Die sind super multifunktional und die Verwendung zeigt sich nur auf dem 2. Blick.

Der erste Blick sagt immer: Schon wieder Müll...
Der zweite Blick sagt dann sofort danach: Sieht aber irgendwie schön und/oder brauchbar aus... Erstmal aufheben...

Jepp!

Ich hatte euch schon gezeigt, was für einen ... naja... witzigen?... auf jeden Fall aparten Adventskalender man mit diesen grünen Wunderteilchen herstellen kann, siehe >hier<.



Und jetzt kommt die Krönung... Daraus kann man noch vieeeeeeeeeel mehr machen... *wissend nickt*... zum Beispiel ein selbstwärmendes Stirnband...

Geplant war das Teilchen als Girlande oder Deko für den Weihnachtsbaum, für die langweilige Wand oder wo man so ein Ding für gewöhnlich hinhängt... Aber dann war die Schnur so lang und so verlockend... Ich legte mir das Teilchen an die Stirn und siehe da... voll das Hippie Stirnband... und soooooooooo schön warm. Unglaublich warm!

Von der Hippie-Optik beim Anlegen kam ich für den Schriftzug natürlich auf das Wortchen LIEBE. Und weil es so schön kuschelig warm auf der Stirn ist, ist es für die kalte Silvester- oder sonstige Partynacht natürlich ideal, weil auch noch total schön und auffällig!

Bestempelt wurden die Chips mit handelsüblicher Stempelfarbe, die sofort von dem unglaublich praktischen Material aufgesaugt wird, so dass auch nichts abfärbt!

Dann habe ich noch eine Bastschnur (hier in den Farben Rot und Petrol) durchgefädelt, 2x sogar, damit es stabil wird... und fertig ist das Wärmekissen für die Stirn.

Hier mal ein Dekobeispiel mit schwedischem Feuerwerk im Hintergrund (Silvester 2011, naja, Photoshop hat auch ein bisschen beim Duplizieren des Feuerwerks geholfen, weil ich vor lauter Staunen damals so wenige Bilder gemacht hatte)!



Und wem das Nachbasteln zu mühsam ist (pfffffffffff... Luschen!!!), kann das schicke Teilchen ja auch gerne für ganz wenige Moneten >hier< bei mir kaufen.

Und immer schön inspiriert bleiben!
Vielleicht macht ihr damit auch was Eigenes? Einen Verpackungschips-Schal? Einen ganzen Hut aus gefädelten Verpackungschips? Oder einen "Ganzkörpermuff" für den Dackel? Lasst euch was einfallen!

Und weil's ein geupcyceltes Werk ist, schicke ich diesen Blogbeitrag noch zu Nina.


Kommentare:

  1. Kreativität: Vergnügen, das sich als Arbeit verkaufen läßt.

    Kalenderspruch *♥YEAHdieseMOPEDSrockenundSIEsowiesoooo...*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach der Definition wäre ich dann ein Workaholic!!! *nix dagegen hat*

      Löschen