Montag, 12. September 2016

HERZ AM MONTAG / Lolla

Obwohl ich wusste, dass am Treptower Park seit 2 Wochen kaum ein Durchkommen ist, geschweige denn, die Möglichkeit bestünde, sich mal eben am Wasser hinzusetzen um die Mittagspause zu genießen, MUSSTE ich da am Freitag nochmal hin... Ich war halt neugierig, warum man dort so lange braucht, um Zeugs für ein Musikfestival aufzubauen.

Was ist denn schon dabei? Paar Bühnen, paar Getränkebars, paar Zäune, fertig. Wozu dann die wochenlange Vorbereitungen?

 

Den Schnickschnack. Natürlich. Alles klar. Man darf den Schnickschnack nicht unterschätzen... "Lustige" Plakatsprüche ausdenken und aufhängen (wobei ich einige Sprüche immer noch nicht verstanden habe):



Lustige Windrädchen aufbauen (OK, die sehen echt putzig aus):


Käfige für Flamingos bauen und diese dort einsperren:



Und ewig viele Dixiklos aufbauen (nicht fotografiert, denn am Anfang saß eine sehr böse guckende Security Frau und ich hab mich nicht getraut), Holzbretter zusammen zimmern für Keine-Ahnung-Was, sehr viele sehr große Zahlen in Pink auf Einfahrten kleben, damit die VIPs den VIP-Bereich finden und die Klobedürftigen die Klos (eigentlich sieht man die auch...); und Richtungsweiser anbringen, aber... öh... eigentlich ist eh alles da hinten:



Sehr seltsam das alles und ja, ein Herz (schließlich ist es ja jetzt Montag) ist auch dabei:



Am Sonntag als ich dort ein wenig Festivalluft schnuppern wollte, war übrigens schon kein Durchkommen mehr. Da war dann auch die Straße, wo die Windrädchen sind, komplett für Nichtfestivalbesucher gesperrt. 

Verlinkt bei den Fredissimas.







Kommentare:

  1. Oh, ich liebe die Lamas ;)
    Für wen die Mucke dann nix ist, ist es wenigstens ein Augenschmaus ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den 35 Bands, die da aufgetreten sind, kommen mir genau 6 davon vom Namen her zumindest bekannt vor... Daher verstehe ich auch nicht, dass man den Park ausgerechnet für so ein Festival für Wochen unbenutzbar macht... Aber eine Freundin ist dort wegen Radiohead hingegangen, die nur dort in diesem Jahr in Deutschland aufgetreten sind. Ich werde sie mal ausfragen, wie es war.

      Löschen
  2. Hoffe, dass es der Park gut überstanden hat. Musikalisch war nichts dabei, was mich gereizt hätte (bin ich jetzt zu alt oder zu jung oder einfach zu verpeilt?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht ja auch wirklich Sinn, den Park erst für 17 Millionen zu sanieren und ihn dann kaputttrampeln zu lassen... Typisch Berlin... Der Park wurde wohl mit irgendwelche Gummiplatten geschützt. Ich werde vermutlich erst in 2 Wochen überprüfen können, ob das auch effektiv war, weil die vermutlich wieder so lange brauchen werden, um die Deko abzubauen...

      Aber eigentlich hatte ich extra wegen dir das UFO mit dem Faultier mit in die Plakatliste aufgenommen und bin empört, dass du das außerirdische Raumschiff nicht mit einem Wort erwähnst!

      Löschen
    2. Ach ja, das UFO. Wenn das sich aber nach UFO-Art ganz schnell dreht, fällt das Faultier runter. Nicht durchdacht, finde ich.

      Löschen
    3. Aber deswegen stehen ja auch Hase und Taube auf dem Faultier, damit das eben nicht passiert... Übrigens, apropos Tiere... Ich hab gestern wieder Eichhörnchen fotografiert. Ich glaube, ich brauche bald eine neue Rubrik: Witzige und/oder böse Tierchen, aber welchen Wochentag soll ich dafür nehmen? Bei Faultieren wäre es einfach: Fiese Faultiere am Freitag. Aber Eichhörnchen? Samtpfötchen am Samstag vielleicht?

      Löschen
    4. Ich nehme die Herausforderung an und zeige morgen auch ein Tier.

      Löschen
  3. Flamingos im Käfig!!!
    Ich bin entsetzt. Der ist doch viel zu klein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp! Ich bin genauso empört! Und wer weiß, ob es nur bei den beiden geblieben ist oder ob sie dort noch mehr Flamingos eingesperrt haben, nur um ins Guinness Buch der Rekorde zu kommen! Man denke nur an die Wettbewerbe, wie viele Leute man in eine Telefonzelle quetschen kann... Ich mag gar nicht dran denken...

      Löschen
  4. ... schnehme das ♥ und möchte lösen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-dem-musikfestival-im-treptower-park-wohin-mit-lolla-nicht-in-die-wuhlheide/14535838.html

    -> (ړײ) *hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich traue mich fast gar nicht, da in den nächsten Tagen mal vorbei zu gucken, wie schlimm es um die Grünfläche steht... Aber immerhin ist die Fläche dann bald wieder begehbar und der Weg zum Plänterwald auch wieder frei.

      Löschen