Freitag, 12. August 2016

FISCH AM FREITAG / alter Hai

Ja, da staunen nicht nur die Biologen, sondern auch ich als bekannt wurde, dass Haie um die 400 Jahre alt werden können.

Grönländische Haie MÜSSEN zwar auch alt werden, weil sie sich erst ab einem Alter von 150 Jahren fortpflanzen können (boah... so eine lange Pubertät lässt fürchten...), aber viele erreichen dieses Alter gar nicht erst, weil sie oft vor der Geschlechtsreife Opfer des Beifangs werden.

Dänische Wissenschaftler haben einige Beifanghaie untersucht und verwenden für die Altersbestimmung eine Methode, die so ähnlich wie bei der Altersbestimmung von Bäumen genutzt wird: Altersringe zählen. Baumringe, Augenringe... Bei Haien sind es Kalkringe, die sich auf die Knochen absetzen, die man zählen kann um die Jährchen zu ermitteln, die so ein Hai auf dem Buckel hat. Tja, und da staunten die wohl nicht schlecht als sie ein 392 Knochenringe altes Exemplar unter die Lupe nahmen.

Ganz so lange werden diese (Hai)Fische, die ich auf einer Kreuzberger Hauswand entdeckte, nicht durchhalten, denn ihre Knochenringe werden mit Sicherheit früher oder später Opfer einer Fassadenrenovierung werden...



Mehr Freitagsfische gibt es bei Andiva.

Kommentare:

  1. Grönlandhai ist das doch aus dem man diesen isländischen Stinke-Gammelfisch macht, oder. *Grusel*
    Ich bin dafür die einfach in Ruhe zu lassen. ;-) Das Slter ist ja echt beeindruckend!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp. Genau der ist es. Aber wer so alt wird, darf gerne etwas stinkig sein... LOL

      Löschen
  2. Antworten
    1. Bei der Dudenredaktion habe ich nun die Umbenennung von "Alter Schwede" in "Alter Hai" beantragt.

      Löschen