Montag, 27. Juni 2016

HERZ AM MONTAG / Neuköllner Herz

Von Freitag- bis Sonntagabend fand in Berlin-Neukölln das jährliche Kulturfestival 48 STUNDEN NEUKÖLLN statt. Ich habe dort auch wieder ein Montagsherz für euch geangelt. Dieses Herz ist nämlich eins meiner Lieblingsausstellungsobjekte.


Ihr könnt noch ein bisschen rätseln, was es ist, während ich euch ein paar weitere Veranstaltungsfotos zeige und ein paar wenige Eckdaten gebe.

Das diesjährige Motto des Kunstfestivals war: SATT. Wirklich ein prima Thema, weil so variationsreich und so leeeeeeeeecker!!!! Leider habe ich eine sehr interessante Installation - eine essbare Wand - nur leer vorgefunden, denn bei dieser Kunstinstallation waren lauter Unwörter mit Lebensmitteln geschrieben, die beim Aufgegessenwerden dokumentiert werden sollten. Das Einzigartige daran: Das Publikum sollte die blöden Wörter aufessen... Mjammi. Als ich am Sonntag da war, hingen nur noch vereinzelte trockene Toastbrotscheiben und ein paar Zuckerperlen, aber sehr genial, diese Idee!

Dieses Jahr fanden wirklich sooo viele Ausstellungen, Interaktionen usw. an den 3 Tagen statt, dass man sich wirklich SATTsehen konnte. Ich war von der schieren Masse an Veranstaltungen allerdings so überwältigt und am Samstag war die Hitze eh zu drückend, um in den Straßen lange nach Veranstaltungsorten zu suchen, bzw. zu stickig um sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten, so dass ich meinen Besuch auf den Sonntag beschränkt habe. Ich hatte vor allem das VOLLGUTLAGER (nomen est omen!) in der ehemaligen Berliner Kindl Brauerei ins Auge gefasst. So ein perfekter Ort für solch eine Veranstaltung: geräumig, offen, hell, wortwörtlich voll gut... hehe

Einige Impressionen:



Aus dem Inneren der Vereinten Glascontainern!
Kunst am Klo: Satt, satter, übersättigt, zerspringen, platzen, bersten, Urknall... Passt ja!

Und? Das Herz? Welches Herz? Nun, das erste Bild vom Anfang meiner Erzählung! Was ist es nun?


Es ist ein Kaugummiherz!

Und wer das eklig findet, hier noch ein Bild und guckt doch mal, wie grazil die Kaugummitierchen tanzen... Das ist doch nicht eklig...


Interaktionskaumittel
Die Infos will ich auch natürlich nicht vorenthalten:


Übrigens gar nicht so herzlos, diese Veranstaltung:




Dieser Beitrag erscheint heute auch bei den Fredissimas.

Kommentare:

  1. Hahaha :D Bunte Kaugummiausstellungsstücke mit Interaktion, ich schmeiss mich weg :D
    Ich hätte auch was daraus geformt - tausend Mal besser als nur wegschmeißen.

    Berlin ist immer wieder aufregend, eine tolle Stadt (in vielerlei Hinsicht)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Sag mal, duftet nicht die Stadt z.Zt. ganz betörend nach den viiielen Linden?

      Löschen
    2. Mein Tipp: Nicht ganz so kaufrische Kaugummis lassen sich besser in Form bringen...

      Löschen
    3. Hmmmm... Ich glaube, hier gibt es keine stark riechenden Lindensorten... Ist mir zumindest noch nicht aufgefallen...

      Löschen
    4. ICH kann mich dafür noch GUT an meinen Berlinbesuch in der Lindenduftwolke erinnern! Ich schwärme in meinen Erzählungen immer noch davon :o)

      Löschen
    5. https://www.youtube.com/watch?v=u4OCVjCq44s *singundträller*

      Löschen
    6. Echt? Vielleicht ist meine Nase schon abgestumpft, denn hier gibt es schon einige Linden in der Gegend...

      Löschen
    7. https://www.youtube.com/watch?v=ApSZVAwUGwc

      ..... und noch mehr, an Berliner LINDEN-Musik ;))) *YEAH..istBERLINdochbekanntDAFÜR*

      Löschen
  2. SCHÖN, dass DU uns wieder - zu Deinen Berliner Events - mitnimmst, mit herrlichen Fotos und Kommentaren !!!

    Der ist reich, der Vergnügen hat,
    Der der ist arm, so nie wird satt.

    Johann Nepomuk Vogl *Wochenstart♥grüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das passt ja wunderbar zum Thema, dein Zitat ;-)
      Komm auch gut in die neue Woche, Engelchen.

      Löschen