Montag, 9. Mai 2016

HERZ AM MONTAG / Naturpark Herz

Diese Herzen habe ich gefunden, wo Natur und Kultur in Berlin eine Symbiose eingehen: Im Naturpark Südgelände in Berlin-Schöneberg.

Na? Wer kann das Herz schon erkennen?

Et voilà!
 Und wem das zu pingelig ist, hier gibt's noch eins:

Bisschen kleeblattmäßig, aber 1-2 Herzen sind da auch dabei...

Da, wo früher ein Rangierbahnhof war und nun die Gleise von Birken und Moos überwuchert werden, kann man Rostkunst bestaunen, ins Theater gehen (Shakespeare Company) oder Eidechsen beim Sonnen zuschauen...




Ich bin da sehr gerne, wenn auch nicht oft, weil ich schon ein Weilchen mit dem Rad fahre, um dorthin zu kommen, aber es lohnt sich, denn diese Strecke ist sehr schön: Vom Anhalter Bahnhof - am deutschen Technikmuseum entlang - über den Park am Gleisdreieck - durch den Flaschenhalspark und parallel zur S-Bahnstrecke (da ist ein neu angelegter Fahrradweg, super gut zu fahren) bis Südkreuz - einmal den Bahnhof unten durchquert und dann durch den Hans-Baluschek-Park bis S-Bhf. Priesterweg. Da ist der Eingang zum Naturpark Schöneberger Südgelände. Das Fahrrad muss man draußen stehen lassen, aber den Rest kann man zu Fuß prima optisch und olfaktorisch genießen.






Ab jetzt definiere ich Ordnung auch so!



Einen Fisch habe ich dort auch gefunden. Den zeige ich dann mal an einem Freitag. Bis dahin habe ich dann auch die vielen Bilder, die ich gestern gemacht habe, sortiert!

Dieser Beitrag erscheint heute auch beim Herz am Montag der Fredissimas.

Kommentare:

  1. .... und wieder - mit DIR & durch DICH - ein Stückchen schönes BERLIN kennengelernt (ړײ) *WochenstartundMontagsknuddelgrüßchendazustell*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und es gibt noch sooooo vieles zu entdecken. Ich kann ja hier gar nicht alles zeigen...

      Löschen
  2. Traumhaft-verwunschen, da wäre ich auch gerne rumgewandert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist auch angenehm ruhig dort, weil man die Stege nicht verlassen darf, um die Natur nicht zu stören. Die meisten Menschen sind daher nur vorne an den Ausstellungstücken oder im Café und im verwunschenen Teil ist es schön ruhig.

      Löschen
  3. Ich stell mir, dort eine Theateraufführung zu sehen, auch genial schön vor.
    Ein wundervoller Ort...allerdings schauen mir die Stege nicht sonderlich einladend aus. Kann man da auch mal (auf'm Steg natürlich!) ein bisserl herummäandern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Stege gehen nicht immer geradeaus, Pflänzchen. Da ist daher schon noch genug Abwechslung und wenn man um eine Ecke kommt, ist immer nochmal eine Überraschung zu sehen: Eine Skulptur oder eine ehemalige Rangieranlage oder beim letzten Mal als ich da war auch eine Herde Schafe. Die waren jetzt aber nicht mehr da... Und es gibt auch Stellen im Wald, wo man ein bisschen mehr Freiraum zum Herumlaufen hat.

      Löschen
  4. Also die Art Ordnung könnt ich zur Not auch.
    Tolle Fotos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön... Mal sehen, wann ich dazu komme, den Fisch hier zu zeigen. Diese Woche muss ich viel arbeiten und wenn ich mal einen Tag frei habe, will ich die Sonne genießen ;-)

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ohja, da kannst du jede Menge Nachschub für die Rostparade holen! Das wird dir dort sehr gefallen!

      Löschen
  6. Ich gehe auch ab und zu in diesen Park. Es gibt dort viel zu sehen. Habe erst vor kurzen einen Beitrag auf meiner Seite dazu geschrieben. Ich wünsche dir einen restlichen Adventsabend und frohe Weihnachten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Dir auch eine schöne Adventszeit. Ich freue mich schon auf den Frühling, damit ich wieder Zeit habe, dort wieder hin zu fahren, obwohl es im Winter sicherlich auch seine Reize hat.

      Löschen