Montag, 30. Mai 2016

HERZ AM MONTAG / Frisör der Straße

Oh, ein Friseur...


Auf der Straße?

Okay.

Einmal Bordsteinkante einfärben, bitte...




Seit mein PC von einem Trojaner befallen wurde und mein Photoshop CS3 mit dem tollen Tool SCHNELLAUSWAHLWERKZEUG abhanden gekommen ist (R.I.P), habe ich mir die kostenlose CS2 Photoshopversion gedownloaded. 

Aber: Drama, Baby, Drama, denn in der Version gibt es zwar einen sogenannten Zauberstab, mit dem man Bereiche im Bild zum Weiterbearbeiten markieren kann (z.B. zum Einfärben), aber nur aus dem gleichen Farbbereich und nicht konturenübergreifend wie beim Schnellauswahlwerkzeug von CS3. Mit der CS2-Version komme ich inzwischen einigermaßen zurecht, aber die Version hat so ihre Macken und ich kann sie z.B. nicht bei geöffnetem Browser verwenden. Da streikt sie.

In der Zwischenzeit habe ich auch schon Testversionen von Photoshop Elements ausprobiert, GIMP, Photoscape und alles, was mir nur annähernd gute Bildbearbeitung versprach, aber keiner dieser Programme bietet mir die komplette CS3-Tool-Palette.

Wenn mir jemand daher einen Tipp geben kann, wie ich an eine funktionierende CS3 Photoshop Version komme, ohne dafür eine Bank auszurauben, wäre ich ihn/ihr auf Lebenszeiten dankbar. Mir ist nun eine der wichtigsten Tools für meine Bildbearbeitung abhanden gekommen und ich trauere jeden Tag über das fehlende Schnellauswahlwerkzeug meines verstorbenen CS3.

Schnief.

Mehr Herzen gibt es wie jeden Montag bei den Fredissimas.

Kommentare:

  1. Den Fahrradständer find ich ganz hübsch auch wenn er nicht frisieren kann. Zu Bildbearbeitung kann ich nicht beitragen. Ich diletantiere mit Picasa.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dilettantieren? Was für ein schönes Wort! Ich hantiere auch gerne mit Dilettantismus... hehe

      Löschen
  2. Ein sehr sinnvolles Herz! Zur Bildbearbeitung kann ich leider auch nichts beitragen, ich nehme gimp.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Bearbeitung meiner Buttonfotos muss ich manchmal ganze Bereiche (Schrift) farblich nachjustieren und das geht nur mit dem Schnellauswahlwerkzeug schnell und effektiv. Mit dem Zauberstab werden leider andere Bereiche auch markiert und dann ist die ganze Markiererei für die Katz... *seufzt*

      Löschen
  3. Ich bearbeite mit einer Handy-App, die alle 10 Sekunden versucht, mich auf kostenpflichtige Webangebote zu ziehen. Wahrscheinlich auch keine Alternative zu Photoshop (aber zeitsparend, da man verflucht schnell sein muss...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOOOOOOL... Aber, Moment mal... Deine Blogfotos sind nachbearbeitet???? Das erklärt einiges... hehe

      Löschen
  4. ♥... undaber nienimmernicht nachbearbeitet werden möcht (ړײ)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dich brauche ich doch nicht nach zu bearbeiten, Engelchen. Du bist doch unsichtbar! LOL

      Löschen
  5. Wenn Du bei PS den Wert bei dem Auswahlwerkzeug veränderste (heißt glaub ich Toleranz, kann's gerade nicht prüfen), dann passiert das nicht mehr so leicht. Ansonsten kannst Du mit dem Lasso + strg-Taste die falsch gewählten Bereiche abwählen.

    Ich arbeite übrigens mit PS 7.0 ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha. Das wäre cool, wenn das klappt. Das muss ich mal ausprobieren! Danke für den Tipp!

      Löschen