Freitag, 29. April 2016

FISCH AM FREITAG / Freitagspost

Als ich vor einiger Zeit im Rahmen unseres Büchertausches eine Büchersendung Richtung Casa-Chez-Zuckerschnute schicken wollte, kam mir das Ganze ein wenig lieblos vor, so in einem abgegriffenen Karton gesteckt, wo die Papierschnipsel der Vorgängersendung noch dran hingen?... Mjaaaaaaaaaaaa... Umpacken???... Neeeeeeeeeee... Der Karton erfüllt doch seinen Zweck! Ich muss ihn nur ein wenig... *räusper*... aufhübschen...

Der besagte Karton war, wenn ich mich recht erinnere, einen festen Pappumschlag, den mir Frollein Diva schon mal geschickt hatte und so schließt sich der Kreis: Mein Gehirn stellte sich bei dem Gedanken an die Frau Fischer sofort auf FISCH ein und vor meinem inneren Auge schwammen die Fischlein im Papiermeer...


Und weil die zerrissenen Papierteilchen nicht nur halbe Fische, sondern auch halbe Herzen zu sein schienen, hab ich auch gleich noch ein paar Herzen mit Flügeln drauf gemalt... Und schwuppdiwupp, aus Blödsinn entstand ein zumindest eine zum Schmunzeln geeignete Verpackung...





Die Fische dürfen dann jetzt wieder Richtung Diva schwimmen und zwar als Freitagsfische!

Dieser Beitrag erscheint heute hier und bei den Fredissimas.


Kommentare:

  1. Herzen.. (Bin ich wirkluch der einzige, der hier fliegende Hintern sieht?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur, weil sie hinten auf dem Karton gemalt sind, macht es sie noch lange nicht zu Hintern! Doah...

      Löschen
    2. Hintern am Montag.
      Du hast uns die ganze Zeit veräppelt.

      Löschen
    3. Mennooooo... Ihr seid ja voll unromantisch!

      Löschen
    4. Aber lustig... hehe... OK, ab jetzt gibt es Bauarbeiterdecolleté am Montag. Aber dann beschwert euch nicht!

      Löschen
    5. Ja, diesen Montag? Ich habe da noch so einiges, das ich mich bislang nicht zu posten traute. Das alte "I see asses" Projekt endlich verwirklicht.

      Löschen
  2. Karton-Umschlag-Recycling ist ein feines Hobby. Ich hoffe meine Kunden sehen das auch so... ;-) Ich mags.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe hier auch eine ganze Kiste mit aufbewahrten Kartons, Umschlägen und Verpackungsmaterial. Sogar die Verpackungschips werden bei mir weiter verwendet (als Kissenfüllung... hehe)... Gewerblich verwende ich allerdings nur neue Kartons. Die klebe ich dann mit Papierpackband zu und verwende einen kleinen abziehbaren Aufkleber für die Adresse, so dass man den Karton ohne Beschädigungen weiter verwenden kann.

      Löschen
  3. Hihi, ich hatte schon überlegt den Umschlag mal als Montagsherz zu bringen. *Dicken Knutscher nach Berlin schickt*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du ja immer noch als Montagsherz bringen. Ich hab ja nur den Freitagsfisch gemacht und aus deiner Perspektive erzählt, ergibt das mit den Herzen vielleicht einen Sinn... Bei mir sehen gewisse Kommentatoren darin irgendwas Anderes, was mir völlig schleierhaft ist... LOL!

      Löschen
  4. Also ich mag Deine abgeschrubbelten Kartonfische sehr – und bei so vielen Reisen haben sie sicher auch etwas zu erzählen.
    Ahoi Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Jepp, viele Bücherwürmer haben sie unterwegs gegessen, haben die Buchtransportfische erzählt ;-)

      Löschen
  5. Recycling lebt vom Mitmachen und nicht vom Miesmachen.

    Josef Leinen

    ♥... schliebe Deine KUNSCHT, auch in/mit der Weiterverklöppelung (ړײ)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Transportkartons sind auch immer wahre Kunstwerke, Engelchen. Da freut sich auch meine Postbotin immer ;-)

      Löschen