Mittwoch, 4. November 2015

MERKWÜRDIGES AM MITTWOCH / Containerküsse

Sie sehen aus wie riesige angenagte Schokoküsse, aber was sind sie eigentlich????

Hmmmmmm... Da muss ich mal kurz überlegen...

Wie wär's hiermit:



Eventuell Unterschlupf bei Unwetterüberraschung? Am Tempelhofer Feld, wo die Dinger stehen, fehlt es nämlich weitestgehendst an Bäumen, unter die man sich bei Gewitter eh nicht stellen darf, aber was man aus einer Art Urangst heraus trotzdem tut...



Runde Ecken womöglich?...  für In-die-Ecke-Stehen-Müsser, so dass es nicht gaaaaaaaanz so schlimm ist, zur Strafe in der Ecke zu stehen, denn hier kann man sich sogar hinsetzen!

Gibt es die berühmten Strafecken überhaupt noch in der Schule??? Oder hat Amnesty International diese aus Folter- und Erniedrigungsgründen erfolgreich abschaffen können?



Halloweenverkleidung für (oder als) Riesenfrösche (mit glubschäugigen Sichtfenstern), wenn's sein muss?

Alienhäute... Bestimmt!
Könnte ja sein, dass es eine Alienart gibt, die sich wie die hiesige Schlange durch Wachstum häutet... Das Tempelhofer Feld ist ja die ideale Landebahn und ein perfekter Aufenthaltsort für Aliens, die nachts landen und vor dem Morgengrauen schon wieder weiterhüpfen, denn das Feld wird nachts abgeschlossen! So kriegt keiner mit, was da wirklich abgeht!

Oder, hach, wie romantisch: Container-Love-Liebesnischen für Containerküsse? Pourquoi pas?

Oder was fällt euch dazu ein? Ich bin offen für Vor-, Rat- und auch Nachschlag! (aber bitte keine Schokoküsse... Die mag ich nämlich nicht...)


Kommentare:

  1. Das sind doch Altglascontainer 2.0. Die werden nie voll und die Pfandflaschen kann man auch einfacher rausfischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Möglichkeit lasse ich mal gelten... Gar nicht schlecht... Aber: Wozu die Glubschaugen oben drauf?

      Löschen
    2. Das ist Hai-Tech. Die kontrollieren, das auch die richtige Glasfarbe in den passemden Container geworfen wird. Der Fachmann, spricht auch von Glasaugen.

      Löschen
  2. ... Unterstellschnüffelplatz (ړײ)
    bzw. Hundeparkhaus für die herz♥einzigste ALIA von Herrn OLe !!! *ichmirdaziemlichsicherbin*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, für Hunde ist es nicht ganz so ein El Dorado wie für Menschen, denn Hunde dürfen nur an der Leine bis zu den eingezäunten Hundeauslaufgebieten geführt werden... Wegen der Vogelschutzgebiete. Dort haben schon Vögel genistet und gebrütet als der Park noch ein Flughafen war und es wird versucht, den Park an einigen Stellen (vor Menschen, aber auch vor Hundekot und Tiergeruch) der Vögel zuliebe abzuschirmen.

      Löschen
    2. ... aber KINDER, dürfen DA schon rein ?
      Oder ist das ein Erwachsenen-Roller ? *augenroll*

      Löschen
    3. Kinder fallen für mich gewöhnlich unter der Kategorie "Menschen", also ja, die dürfen da rein, wenn sie nicht im Vogelgehege pinkeln!

      Löschen
  3. Ich finde die Dinger sehen aus wie Zwergenbushaltestellen. Nein, nein. Das sind Schlumpfhaltestellen. Schlümpfe können ja auf Störchen mitfliegen, und in den Häuschen warten sie auf den nächsten Stoch. Ex- Flughafen für Menschen wird Vogelschutzgebiet und Storchflughafen. Ha, so muss es sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste aber gar nicht, dass Schlümpfe auch schon einen Anteil an der Baby-Auslieferung haben... So ist das also gemeint mit den kleinen Helfern...

      Löschen
  4. Antworten
    1. Das müssen dann aber Zwerge-Pissoirs sein! Oder Pissoirs für Limbo-Pinkler...

      Löschen
    2. Was hast du denn gegen Zwerge? Die müssen auch mal!

      Löschen
    3. (Limbo-Pinkler! Dieses Bild krieg ich jetzt nicht mehr aus dem Kopf...Aarghhh)

      Löschen
    4. Mich wundert sowieso, dass es in der Stadt und in den Cafés etc. keine extra Pissoirs für Zwerge gibt... Die müssen auch mal, aber nur klein... und die kommen doch da nicht ran!

      Löschen