Mittwoch, 23. September 2015

MERKWÜRDIGES AM MITTWOCH / Friede Freude Eierkuchen reloaded

... times they are a-changing...

Nicht mehr angesagt: Friede, Freude, Eierkuchen

Die neue Generation möchte: Frieden, Schoki, Bier, Fassbrause.


Oder wer liest darin eine verschlüsselte Botschaft, die ich noch nicht entziffert habe???
Wenn man die letzten Buchstaben eines jeden Wortes nimmt, kommt man auf RIEN, französisch für NICHTS...

Es gibt also keine geheime Botschaft. Schade... Hätte mir aber gefallen.

P.S. Kann mir aber jemand von den Muttersprachler/innen Deutsch, die hier mitlesen, mal den Unterschied zwischen FRIEDE und FRIEDEN erklären?

Kommentare:

  1. FRIEDE -> Der Friede war eine politisch-literarische Wiener Wochenschrift, die von Jänner 1918 bis Sommer 1919 erschien. Die Zeitschrift war als pazifistische Antwort auf die kriegshetzerische Reichspost, die spöttisch als „Reichspest“ bezeichnet wurde, ausgelegt. ...

    FRIEDEN -> Frieden (älterer Nominativ Friede, von althochdeutsch fridu „Schonung“, „Freundschaft“) ist allgemein definiert als ein heilsamer Zustand der Stille oder Ruhe, als die Abwesenheit von Störung oder Beunruhigung und besonders von Krieg.

    *(ړײ)...weisstebescheid...hehe*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß schon, was Friede(n) bedeutet, aber kann mir nicht mal ein Muttersprachler erklären, warum man manchmal Friede und manchmal Frieden sagt? Bei dem Unterschied zwischen Worte/Wörter kann man das schließlich auch erklären...

      Löschen
  2. Da steckt schon ein Geheimnis hinter. Man muss nur die richtige >>Sprache<< kennen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. LOL, das ist ja genial!
      Ich kenne nur rire als lachen (frz.)

      Löschen
    2. Das ist 3. Person Plural Präsens Indikativ von "reir" = lachen auf Spanisch.

      Löschen
    3. Mist, wenn man *klugscheiß* in HTML-Tags setzt, frisst er das einfach. Noch ein *klugscheiß* nachreicht.

      Löschen
    4. Rien ist spanisch? Das kommt mir aber sehr spanisch vor...

      Löschen
  3. Wer oder was Nominativ
    Es herrsche Friede auf Erden
    und wen oder was ...
    Akkusativ
    Frieden finden
    *bissele klugscheisst* ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es echt so einfach? Das ist alles??? Einfach nominativ oder akkusativ???

      Löschen
    2. Nö. Es gibt ja auch den Nominativ "Frieden". Friede ist halt eine veraltete Nominativform, die neben Frieden verwendet wird.

      Löschen
    3. Jetzt bin ich verwirrt... Wann verwendet man denn die neue und wann die alte Form????

      Löschen
    4. Es bedeutet dasselbe, die Anwendungsform ist einfach eine andere. Wie Ackerbau schon ansetzt, ist Friede eine veraltete Form.
      Man könnte umschreibend am besten sagen, Friede ist eine dichterische, getragene Form. Ein Stilmittel.
      Meist wird Friede in einer festen Wortkombination verwendet.
      Aus dem kirchl. Umgang.: Friede sei mit Euch!
      "Friede, Freude, Eierkuchen" wird korrekt auch nur mit Friede angewandt, weil es eine feste Redewendung ist.

      Du kannst also beide Formen anwenden. Aktuell gebräuchlich ist aber Frieden.

      LG



      Löschen
    5. Dankeschön! Und wie schön wäre es, wenn Friede(n) nicht nur in Redewendungen vorkommen könnte...

      Löschen
  4. Tatsächlich merkwürdig
    pax hubiskum
    Jennifer

    AntwortenLöschen