Freitag, 19. Juni 2015

DRUCKFRISCH #1 / Lemur am Freitag

Heute mal keinen Freitagsfisch, wie man sieht...

Mir wurde zugetragen, dass ich sehr wenig über meine Arbeit schreibe. Stimmt sogar.
Vielleicht ist es tatsächlich an der Zeit ein Eckchen des Blogtisches von Krümeln zu befreien und eine Etagere mit Tortenheber für die Sahnestückchen in Sachen SIEBDRUCK freizumachen...

Dann lege ich mal los.
Die neue Blogrubrik für meine Siebdruckvorstellungen taufe ich auf dem Namen DRUCKFRISCH.

DRUCKFRISCH ist auch der Lemur: eine Illustration von meiner Lieblingskünstlerin und Kooperationspartnerin Ana, die mir glücklicherweise beim Drucken gemeinsamer Motive assistierend, motivierend und beratend zur Seite steht.

Die Motive und Produktüberlegungen bei unseren Kooperationen entstehen oft nach dem Hinundher-Prinzip, hier mal exemplarisch am Lemur dargestellt:

Ich (faule Sau, denn Ana kann besser malen): Ich brauche mehr Tiere!
Ana (voll fleißig): Büddeschön.
Ich: Den Schwanz kann man auch auf Geschirrtücher um die Ecke drucken, so als optische Täuschung und dann sieht es aus als wäre der ewig lang.
Ana: Und Kissenbezüge wären auch toll
Ich: Jepp. Dann drucke ich für den Kissendruck einen Schwanz extra auf Folie aus und wir legen fürs Beschichten dann Schwanz - Lücke - Lemur. Für den Geschirrtuchdruck legen wir einfach 2 Tücher nebeneinander und drucken einmal quer drüber, so dass der Lemurkörper auf dem einen Tuch und das andere Ende des Ringelschwänzchens auf dem anderen Tuch ist. Und dann das Gleiche nochmal anders hingelegt.
Ana: Äääääh... Ja, mach mal...

Prima Plan. Vielleicht.

Beim Drucken sieht's dann so aus: Am Drucktag stelle ich fest, dass alle Siebe, die ich beschichtet habe, für das Anderthalb-Lemurmotiv zu klein sind... Ömpf.

40cm Kissen-(und auch Motiv)breite klingt nicht viel, aber so lang sind die Standardsiebe gar nicht... Männer könnten 40cm wahrscheinlich besser einschätzen... oder auch nicht... *grübelt*... Außerdem braucht man links und rechts vom Motiv Spielraum zum Rakeln...

Locker bleiben... Dann eben fix ein größeres Sieb beschichtet und 1 Stunde Trockenzeit mit Heizlüfter eingeplant (ich Ökofreak kriege dann immer Gänsehaut, weil ich allergisch gegen Stromverschwendung bin und eigentlich immer über Nacht trocknen lasse, aber Ausnahmen sind bei Ökostrom in der Werkstatt in einer Krisensituation auch mal erlaubt)...

Zum Glück haben wir uns vorgenommen, heute nur mit einer Farbe zu drucken: Schwarz. Lemur in Schwarz, neuer Wolf in Schwarz, Wischi Waschi- und Suppenmonsternachdruck auf Biotücher und vielleicht noch eine Mini-Serie Tiger für Utensilotäschchen.

Während das eine Sieb also munter vor sich hin trocknet, kann ich die anderen neuen Motive auf die bereits am Vortag beschichteten Siebe belichten, Farbe anmischen (die braucht auch ein bisschen Eindickzeit...), Siebe auswaschen, Siebe faulerweise in die Sonne zum Selbsttrocknen stellen (spart auch wieder Fönström... äh -strom). Dann ist noch Zeit für einen Kaffee zwischendurch und schwuppdiwupp ist auch das neu beschichtete Sieb einsatzbereit, der Lemur kann aufs Sieb belichtet werden, ausgewaschen, geföhnt und abgeklebt werden... und los geht's...

Ta-daaaaaaaaaaaa. So sieht er aus:


So wurde gedruckt: 2 Geschirrtücher nebeneinander... 

http://de.dawanda.com/product/83555767-lemur-bio-geschirrtuch-handbedruckt

Das Sieb war eigentlich immer noch einen Tick zu klein um bequem drucken zu können... Sollten wir ihn später einmal nachdrucken, dann bekommt er ein noch größeres Gehege. Die Asymmetrie des Motivs war eine weitere neckische Herausforderung... Beim Rakeln war ich immer auf die Schwanzspitze fixiert und musste tierisch aufpassen, die Füßchen nicht zu vergessen mitzurakeln! Und dann kam am anderen Ende des Siebs NOCHMAL eine Schwanzspitze, was mein Gehirn völlig verwirrte... Aber Anas wachsame Auge und die Aufforderung: "FÜßCHEN!!!!" haben ihn dann doch gerettet. Guter Drucktag. Die anderen Tierchen stelle ich euch vielleicht beim nächstes Mal vor.

Ach, während des Druckens kam dann irgendwann der Arbeitstitel LEMUR TOUJOURS zustande...

(Grübelpause)
(Grübelpause)
(Grübelpause)
(Grübelpause)


Falls es einer nicht versteht: das ist eine Anspielung auf l'amour toujours...

--------------

Wie SIEBDRUCK funktioniert, habe ich bereits ausführlich bei den Fredissimas erklärt. Zum Nachlesen habe ich hier mal die Beiträge aufgelistet, damit auch klar ist, was ich da oben alles von Belichten und Beschichten und Föhnen und so ein Kram fasel:

Vorgeschichte

Siebvorbereitung

Sieb Beschichten

Sieb Belichten

Drucken

Und hier ein Erfahrungsbericht von Frau Lahja als die Fredissimas in Berlin zu Besuch waren








Kommentare:

  1. Aaah, ich mag Mister Lemur! Und ganz besonders den Schwanz-Trick ;-)
    Gerne mehr aus deiner Werstatt!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Na, dann werde ich mal in unregelmäßigen Abständen die DRUCKFRISCH Rubrik aufstocken...
      Liebe Grüße, Anne-Marie

      Löschen
  2. nee wat is der jelungen---- coole Ratte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so, jetzt hab ich meine Brille endlich gefunden---man ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß ich liebe ihn!

      Löschen
  3. Feine Einsichten in ihre Werktätigkeit Frau Kirsche, auch fischlos. Die Idee den Lemur in 2 Teilen zu drucken finde ich sehr cool, nur ich muss ja sagen als Lemur hätte ich ihn trotz Ringelschwanz nicht erkannt ;o)
    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist versteckte Lemurenkunst und nicht für jeden sichtbar... hehe
      Dir auch ein schönes WE.
      LG, Anne-Marie

      Löschen
  4. Die neue Rubrik gefällt mir :)
    Aber ich hab auch ein wenig zu kämpfen gehabt, was es sein soll. *zugeb ..
    Der Schwanz verrät es dann, aber beim Gesicht .. hmm .. ich glaub, wenn die Ohren ein wenig mehr seitwärts und evtl. etwas angepuschelt, und die typische Gesichtsmaske mehr erkennbar wären, wärs leichter zu erkennen und lässt trotzdem genug Platz für Kreativität.
    Ich hoff, ich übe mich nicht wieder im Fettnäppfchenwettspringen. ;)
    Viel Spaß weiterhin an und mit Deiner Arbeit :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fettnäpfchenspringen vom 40m-Brett!!! Doah...
      Dann eben: Plattohrlemur toujours!

      Picasso hätte den Lemur übrigens auch nicht proportional richtig gemalt...

      Löschen
    2. Die Ohren und die Maske machen noch keine richtigen Proportionen. ;) Sie sind nur hinweishelfend ( hübsches Wort ).
      Fotorealistisches Zeichnen fänd ich auch nich so dolle.. dann könnt man gleich n Foto nehmen .. aber, dat ihr da n Picasso versiebdruckt, alle Achtung! *flücht*

      Löschen
  5. Schön, dass du wieder ein bisschen aus der Werkstatt plauderst! Anas Lemur und die Idee mit den getrennten Motiven gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Frau Gärtnerin! Vielleicht schaffe ich es tatsächlich, öfters mal ein bisschen Hintergrund zu den Motiven zu erzählen...

      Löschen
  6. ♛...für die KUNSTLERööösen, für Design und Drucktechnik !!! *♥gefälltMIRsehrgutundweiterSO*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, mon Engelchen ;-)
      Lass 1000 Leute 1 Motiv malen und es wird immer was Anderes dabei rauskommen... Aber Ana schafft es nach meinem Geschmack am besten ;-)

      Löschen
    2. … denn die Kunst ist eine Tochter der Freiheit …

      Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805) *YEAH*

      Löschen
  7. Monsieur Lömür ist eine sehr ernst zu nehmende Konkurrenz für King Julien aus den (Animations-)Film "Madagascar" - supersüß gelungen! ...und die Idee mit dem Schwanz ist GENIAL (und erfreut den Herrn Affen bestimmt auch *grunz*) :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, so heißt er! Ich kam nicht drauf und kannte ihn nur noch als den KONIG.

      Löschen
    2. Oh ganz vergessen: Mannmann, DA steckt wieder mal VIEL Arbeit dahinter! Ich bin beeindruckt 0.O
      Bitte neue Druckfrisch-Geschichten *freu*

      Löschen
    3. Ja, mal sehen, ob ich das für die neuen Motive hinbekomme... Am Mittwoch wird wieder Neues gedruckt.

      Löschen
  8. Oh, ich liebe jetzt schon Deine neue Rubrik. Und die Motive sind echt toll.
    Ahoi und viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. etwas spät, aber doch und zur allgemeinen Berichtigung: es handelt sich hier um einen genetisch hochgezüchteten Ausnahmelemur. In freier Wildbahn praktisch nicht anzutreffen. Also rar und kostbar ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GE-NAU! Und deshalb guckt er auch so kostbar...

      Löschen