Mittwoch, 20. Mai 2015

MERKWÜRDIGES AM MITTWOCH / Baumschmuck

Ich kann mir das nur so erklären, dass der Mensch eine tiefe Sehnsucht nach Weihnachten hat, wahlweise nach dem Baumschmuckritual zu diesem besagten christlichen Fest...

Denn welchen anderen Grund als einen religiös motivierten gibt es sonst, Schnuller, Gitarren, Bierpullen, Brot (!!!!) und sogar Stühle in Bäume zu hängen???



Reise nach Jerusalem?


Liebe deinen Schnuller!

Das letzte Abendmahl!

Der siebte Tag ist ein Ruhetag!









Kommentare:

  1. Da bin ich jetzt auch sprachlos. Den tieferen Sinn des Schnullerbaums kennt man ja, vielleicht ist es beim Bierpullenbaum ähnlich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schnullerbaum hat einen tieferen Sinn? Da bin ich jetzt mal auf die Erklärung neugierig ;-)

      Löschen
    2. Beim FEZ ist ein ganz großer: Da geht man mit seinen kleinen Kindern hin und trennt sich von dem Schnulli, der zu seinen Kumpels am Baum kommt. Das Ritual soll den Abschied vom Schnuller leichter machen. Ich werde dann auch mal ein paar Bierpullen an unseren Kirschbaum hängen....

      Löschen
    3. Na, siehste, das wusste ich noch nicht mit dem Schnullerbaum. Wieder was gelernt... Bei den Bierpullen sehe ich den Zusammenhang auch noch, beim Brot müssen die Glutenallergiker sich wohl von ihrem Brot verabschieden. Ich werde mal gucken, ob ich gelegentlich auch Spaghetti- oder Pizzabehängte Bäume sehe... Aber was ist mit den Stühlen? Sich das Sitzen abzugewöhnen wäre schon ein merkwürdiger Brauch...

      Löschen
    4. Wahrscheinlich sind die alle bekloppt.

      Löschen
    5. Das Bierflaschen an den Baum hängen ist ein alter Vatertagsbrauch. Damals hat man die Flaschen an den Baum gehängt um wieder nach Hause zu finden.

      Löschen
    6. Bekloppt mit Sicherheit. Mit den Stühlen könnte auch ein neues Hochsitzdesign für Jäger sein... Der moderne Jäger möchte vielleicht nicht mehr auf brüchigen unlakierten Hochsitzen platznehmen...

      Löschen
    7. Aha, Vatertagsbrauch. Ja, und später haben sie dann die Bollerwagen erfunden, wo sie die Väter festgekettet haben, damit sie nicht mehr vom Weg abkommen können. Schließlich ist Pfand zurücklassen auf großer Strecke teuer.

      Löschen
    8. Ja genau. Die haben sich an den Bollerwagen gekettet, damit sie nicht umfallen und sich nicht verlieren.

      Löschen
    9. Boah, was ein schöner Post - mit tollen Bildern - und ein super Antwortsstrang. :D
      Ich hätte noch einen Lösungsvorschlag zur Stuhlparade: Ich finde,es sieht aus, wie eine Wendeltreppe. Manche Schrittabstände sind zwar ziiiiemlich groß, aber nuja, man kann nich alles haben. *g
      Auf jeden Fall gefällt mir das Stuhlbaumkonzept irgendwie richtig gut .. hab nur ned so viele Stühle, nen Baum hätt ich *lol

      Löschen
    10. Wendeltreppe... Gute Idee. Beim nächsten Mal sollte ich vielleicht mal gucken, ob oben ein Baumhaus ist, wo die Wendeltreppe hinführt... LOL

      Löschen
    11. Haste nicht geguckt? Ich dachte, die Auflösung, vom Ende des Pfades, kommt nächste Woche. ;)
      Da will bestimmt eena einziehn :D

      Löschen
    12. Ich glaube, da war kein Baumhaus. 100% sicher bin ich mir natürlich nicht... Wer das überprüfen will, sollte selbst gucken gehen: Der Baum steht am Halleschen Tor in Kreuzberg.

      Löschen
  2. Das Stuhlkunstwerk gefällt mir am besten , Holz an Holz + Baum zu Baum => zurück zum URsprung
    ... so beklöppelt SCHÖN ;-) *♥YEAH*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wächst dann zusammen, was zusammen gehört... hehe

      Löschen
  3. Also DAS ist ALLES wirklich SEHR merkwürdig! Könnte das Brot vielleicht für Vögel sein? Auf den ersten Blick dachte ich es sei mit Pfeil und Bogen auf den Baum abgeschossen worden.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist bestimmt für Vögel gedacht mit den aufgespießten Brotstücken, aber das zu essen würde vielleicht nur ein Kolibri schaffen, also frei flatternd. Denn der Ast ist ja zu dünn zum dranhängen oder draufsitzen.

      Und mit Pfeil und Bogen werden nur Äpfel an Bäume geschossen. Oder wie glaubst du, dass die Äpfel sonst an den Apfelbäumen halten?
      LG, Anne-Marie

      Löschen
    2. Nee, Tackernadeln gibt es nur bei Nadelbäumen... Bei Apfelbäumen werden die tatsächlich nach Tell'scher Art mit Pfeil und Bogen fixiert.

      Löschen
  4. sehr schicke Baumsitze! : ) ...meine Theorie: Balkonersatz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nette Theorie, aber... Wer einen Baum hat, hat auch meist einen Garten und braucht dann aber keinen Balkon mehr...

      Löschen
  5. öffentlicher Balkonersatz für die armen Seelen, die weder Baum noch Garten noch Balkon ihr eigen nennen können...oder aber auch neues Konzept für Gartenlokale mit wenig Platz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe... Ich höre schon die Bestellungen: "Zwei Bier in die 3. Etage bitte!"

      Löschen