Montag, 11. Mai 2015

Herz am Montag /Elternliebe

Wann ist nochmal Muttertag?
Ach, gestern war das...

Diese thematisch passende Street Art Bildchen habe ich am Hermannplatz in Berlin gefunden.

Die beiden Wandhalterungen sehnen sich nach einer Vereinigung. Sie sind zumindest in ihren Träumen schon Mutter und Vater...

Dass das Ding links als "Mutter" oder Schraubenmutter bezeichnet wird, wissen wir wohl alle. Tatsächlich heißt das Gegenstück, also die Schraube, auch Vaterschraube. Jawoll! Habe ich nämlich  hier bei Wikipedia gefunden.

Ich finde die dort aufgelisteten Mutterbezeichnungen auch sehr interessant:

Sechskantmutter -> das ist wohl eine sehr vielseitige Mutter


Vierkantmutter -> auch eine vielseitige Mutter, aber mit zwei Kanten weniger. Sie schneidet vermutlich immer die Brotkanten für die Pausenbrote ab


Flügelmutter -> muss wohl die Rabenmutter sein...


Rändelmutter -> am Rändel des Nervenzusammenbruchs!


Nutmutter -> *räusper*... Kein Kommentar!


Kreuzlochmutter -> gewinnt das Mutterverdienstkreuz


Kontermutter -> sagt immer JA zu NEIN


Kronenmutter -> ahja, die Queen Mum!


Selbstsichernde Mutter -> das ist dann wohl die alleinerziehende Mutter


Spannmutter -> die vielseitige Mutter, die spannende Geschichten aus ihrem Leben erzählt


Rohrmutter -> öhm?


Hutmutter -> die modebewusste Mutter


Bundmutter -> beim Kaffeekränzchen


Geteilte Mutter -> ochja, die Patchworkfamilie, wa...


Schweißmutter -> arbeitet nebenher noch Vollzeit, ist Vorsitzende des Kaffeekränzchen und auch noch alleinerziehend


Setzmutter oder Einpressmutter -> Schwiegermutter????

Käfigmutter -> *GULP*


Schnappmutter -> bekommt Schnappatmung wenn sie mitbekommt, wie oft ihr 3-jähriges Kind bereits den Mandarinunterricht geschwänzt hat


Hülsenmutter -> kocht den besten Bohneneintopf!


Quermutterbolzen -> oder ist das die Schwiegermutter????

Einschlagmutter -> auch Mütter können gewalttätig sein!


Ringmutter -> die ganz schlimmen verwenden sogar Schlagringe!


Spannschlossmutter -> mir fällt langsam nix mehr ein, weil es sonst zu brutal wird...


T-Nut-Mutter -> jetzt reicht's aber!




Am Hermannplatz, Kottbusser Damm/Ecke Urbanstraße, Berlin.


Ein bisschen weiter in der Urbanstraße wird's sogar richtig romantisch!
Verlinkt bei den Montagsherzen der Fredissimas.

Kommentare:

  1. Mal wieder Zeit zu sagen, dass Sie wunderbar beklöppelt sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das können nur welche erkennen, die die Symptome des Beklöppeltseins am eigenen Leib erfahren... hehe

      Löschen
  2. Sach ich doch, Wortakrobatöse vom feinsten ;)
    Lieber bei der Kronenmutter zum Tee eingeladen als von der Schweißmutter in den Schwitzkasten genommen werden.
    Ich wünsche dir eine tolle Woche liebste Kürsche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, lieber bei der Kronenmutter einen im Tee haben als im Schwitzkasten genommen zu werden! Da hast du wohl Recht.
      Dir auch eine schöne Woche, mon Kullerqueen.

      Löschen
  3. Entzückend!
    ich hätte da aber 2 andere Auslegungen. Die Einschlagmutter trägt vielleicht auch einfach nur ihr Kind vor dem Bauch in ein Tuch eingeschlagen umgebunden und die Flügelmutter muss kein Rabe sein sondern könnte auch ein Engel sein, so lieb. Etwas positiver gedacht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flügelmutter als Engel ist natürlich ein schönes Sinnbild. Danke für die Mitüberlegung ;-)

      Löschen
  4. http://www.schwyzerhuesli.ch/web/images/stories/Mutter.jpg *♥beklöppeltSCHÖN*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, sie wird halt im besten Fall in Naturalien ausgezahlt: Lächeln, Liebe, Kuschelstunden usw.

      Löschen