Freitag, 3. Oktober 2014

Fisch am Freitag / Tapasfisch


Diesen Fisch habe ich an einer Tapasbar in meinem Kiez gefunden. Ich war aber noch nie in der Bar drin, muss ich zugeben, denn ich gehe entweder irgendwo hin, wo ich was trinken kann und dann esse ich eigentlich vorher oder ich geh ins Restaurant, wo ich gerne Sachen esse, die ich zu Hause nicht nachkochen kann. Und Tapas, seien wir mal ehrlich, wie lecker sie auch sein mögen, sind relativ einfach nachzuklöppeln. Das weltweite Netz ist voll mit leckeren Rezepten.

Ich finde es auch immer spannend, über die Herkunft eines Wortes zu lesen. Das klingt immer so geheimnisvoll, weil man sich nie sicher sein kann, welche Erklärung stimmt und ob Legende, Mär oder Wahrheit dahinter steckt.

Auf dieser Rezepteseite habe ich diese Infos zur Wortschöpfung der Tapas entdeckt:

Tapas werden in Spanien kleine kalte oder warme Snacks bzw. Häppchen genannt, die in den Bars zu einem Glas Wein oder Bier gereicht werden. Tapas reichen von einfachen Zutaten, wie einem Schälchen mit Oliven, Erdnüssen, eingelegten Sardellen oder Kartoffelchips über belegte Weißbrotscheiben z.B. mit Chorizo oder Serrano Schinken und Beilagen wie Aioli oder Chilibutter, bis hin zu kleinen warmen Snacks wie Chorizo in Rotwein oder Chorizo mit Pilzen. Je nach Region gibt es unzählige Arten und Zubereitungsformen für Tapas Rezepte. Der Begriff Tapa, der im Spanischen auch für "Deckel" verwendet wird, soll angeblich daher stammen, dass man sein Weinglas oder Bierglas mit einem Bierdeckel abgedeckt hat, damit keine kleinen Fliegen oder Schmutz in das Glas kommen. Die Bierdeckel wurden dann mit einer Olive oder anderen kleinen Snacks beschwert. Eine andere Erklärung für Tapas soll von der spanischen Armee stammen. Den Soldaten wurde vorgeschrieben, zu jedem copa (Glas) Alkohol ein Tapa (Deckel), der mit einer Kleinigkeit zu essen belegt war, zu sich zu nehmen, damit sie nicht so schnell betrunken wurden.



Mehr Fisch gibt es wie jeden Freitag bei Andiva.




Kommentare:

  1. Die Zeichnungen sind sehr schön.
    Ich guck ja auch immer gerne woher ein Wort kommt. Interessant deine Recherche. Tapas mag ich sehr, ich esse viel lieber viele kleine Sachen als ein großes Gericht, aber wann komm ICH schon mal in eine Bar? Das letzte Mal war ich aber tatsächlich in eine Tapasbar, nur ist das schon 3/4 Jahr her!
    LG und schönes WE
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag auch gerne viele kleine Sachen. Deshalb brunche ich so gerne ;-)
      LG, Anne-Marie

      Löschen
  2. nix wie rein mit dir....in die tapas-bar :-) wer seine schaufenster soooooo liebevoll bemalt macht ganz sicher auch gute tapas und zu trinken, he, he, gibt's auch was.
    lg aus bella milano
    mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi*... Vielleicht sollte ich tatsächlich mal reingehen, aber heute geht's in die Cocktailbar... Geburtstag nachfeiern!
      LG, Anne-Marie

      Löschen
  3. Feine Fischerl hams da wieder aufgetan :)
    Generell sollt ich mal wieder furtgehen, wie ma bei uns sagt... aber meine Kneipenzeiten sind irgendwie vorbei..

    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man soll ja auch nichts erzwingen. Kommt Zeit, kommt Kneipe... oder kommt Tapas-Bar... LOL

      Löschen