Freitag, 30. Mai 2014

Fisch am Freitag / Graskarpfen

Es ist wieder Zeit, einen Fisch zu schöpfen.
Meine erste Schöpfung entstand hier am 16. Mai. Es war ein Anglerfisch.
Heute wurde es ein Graskarpfen.

Auf dem Ausgangsbild ist das sogenannte "WASSERZEICHEN NEUKÖLLN" abgebildet, das 2006 für die 48 Stunden Neukölln entstanden ist und von Kiki Gebauer entworfen wurde. Ich hatte damals im Rahmen dieses Kulturfestivals sogar das Glück, einen Platz auf dem historischen Schiff MS Frohsinn bekommen zu haben, das am Hotel Estrel vorbei bis zum Teltowkanal geschippert ist. Das Hotel Estrel ist übrigens das Hotel, in dem jedes Jahr ein Weihnachtsessen für Obdachlose von Frank Zander (man beachte den Namen... höhö) organisiert wird.

Aber kommen wir zurück zum Bild. Ich zeige hier wieder ein Making-of eines Fisches, für das ich ein unscheinbares Foto als "Ei" für die Schöpfung genommen habe. Den Graskarpfen gibt es ja anscheinend schon. Ich habe ihn nur neu interpretiert...

So sieht er laut Wikipedia aus:
Graskarpfen haben einen langgestreckte Körper und werden bis zu 120 Zentimeter lang. Die Schnauze ist stumpf und zwischen den Nasenlöchern eingedellt. Der Mund ist leicht unterständig und weist keine Bartfäden auf. Die Bauchseite ist abgerundet. Der Graskarpfen hat große Schuppen, von denen entlang der Seitenlinie 42 bis 45 vorhanden sind. Der Rücken ist dunkelgrün bis grünschwarz gefärbt. Die Flanken sind heller und grünlich, der Bauch ist weißlich. Die Schuppen haben eine dunkle Umrandung.

Naja, falls doch nicht alle Merkmale übereinstimmen: Ich muss zugeben, ich habe ihn zuerst gemalt und dann recherchiert, ob es sowas wie einen Grasfisch gibt... Hätte ich die Merkmale vorher gekannt, wäre vermutlich eine größere Ähnlichkeit zu Stande gekommen, aber mir gefällt er trotzdem...








Mehr Fische gibt es wie jeden Freitag bei Andiva zu bestaunen und zu verlinken.



Kommentare:

  1. Unterhalten sich zwei nackte Omas im Baggersee. Sagt die eine: "Huch, da ist mir doch gerade ein Fisch durch die Lappen gegangen."
    *♥WEgrüßchenzudiesemtollgeklöppeltenFISCHdazustell*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öhm... und wohnen in Lappland nur Frauen?????

      Löschen
  2. Dank unseres Engelchens weiß ich jetzt, woher die Inspiration für dieses Bild kam:
    http://de.dawanda.com/product/63176547-ORIGINAL-what-a-spiritual-experience

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uaaaaaaaaaaaah... Wo ist hier der Zensurknopf????

      Löschen
  3. Zensur? Gibt es hier jetzt Noten auf den Fisch? o0
    Dann geb ich dir eine 1 mit Sternchen. *Gacker*
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie SÜß der Pflänzchenfisch ist, schau mal wie er am Wiesenkerbel (glaub ich) schnuppert ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wiesenkerbel könnte hinhauen... oder Geißfuß???? Hab ihn mir nicht so genau angeguckt, da ich auf die Fischflossen fixiert war...

      Löschen
  5. ....von mir auch ne 1 , aber mit doppelsternchen...weil doch der zander auch noch mitgemischt hat :-) lg mickey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *für einen Sternenhimmel sammelt*... Dankeschön! Ick freu mir!

      Löschen
  6. (◑‿◐) *den Namen Frank Zander auch schon laaange nicht mehr gehört hab*
    ♪ ♫♩Ich seeh den Steeerneeenhimmel, Steeerneeehimmel, Steeerneeeimmel, ohoh ♪ ♫ ♩

    AntwortenLöschen